Linux: Video schneiden ohne neukodieren

Videos auf der Kommandozeile schneiden geht prima mit ffmpeg:

ffmpeg -i INFILE.mp4 -codec copy -ss 00:01:00.000 -t 00:00:10.000 OUTFILE.mp4

Wichtig sind hier die Optionen -ss und -t:

  • -ss: Startzeitpunkt (hier: Minute 1)
  • -t: Dauer (hier: 10 Sekunden)

Das ganze geht so schnell, dass man sich erstmal wundert, ob er überhaupt was gemacht hat! 😉

Wenn Probleme auftreten - z. B. Video lässt sich nicht abspielen -, dann kann man ja immer noch neu kodieren, indem man -codec copy entfernt.

One Reply to “Linux: Video schneiden ohne neukodieren”

Leave a Reply to cpX Cancel reply

Your email address will not be published.